top of page

Das Leben ist kein Jahrmarkt!

Aktualisiert: 12. Juni 2022

Es hat mich schockiert, als ich das von jemandem hörte: „Ich kann das nicht, weil …“ und hier kommt eine lange Reihe von Erklärungen. Wenn ich versuche, die Flut der Einwände mit einem Vorschlag zu unterbrechen, wirkt mein Vorschlag wie ein Samenkorn, das auf die öde, ausgedörrte Erde gestreut wird – es wird nichts daraus, denn er kommt nicht einmal in den Boden.


Interessanterweise scheint die Person ihr Leben so zu leben, als wäre sie mit 10 € in der Tasche auf die Markt geschickt worden, mit dem Rat, alles zu kaufen, was das Herz begehrt. Er kommt auf den Jahrmarkt, schaut in seine Tasche und wenn er ehrlich wäre, dann würde er sagen, er will einen Korb mit Kirschen, noch einen Korb mit gemischten, duftenden Blumen, ein leckeres Wildsteak, er will alle Spiele ausprobieren, die er sieht, er möchte fast alles ausprobieren, was seine Augen sehen können, er möchte mit allen reden und ihre Geschichten hören. Aber angesichts der 10 Euro, die ihm in die Hände gedrückt wurden, denkt er, er sollte sich entweder für ein Steak oder eine Blume entscheiden. Entweder ein Spiel oder ein Snack. Er glaubt, er muss sich entscheiden. Und wenn er nicht sieht, was er will, dann denkt er, dass es nicht erhältlich ist. Er will eine ideale Beziehung nach einer Scheidung, und dann nimmt er das, was er bekommt und sagt: "Die Auswahl ist zu eng in diesem Alter, es stimmt, dass ich mir etwas anderes vorgestellt habe, aber ich muss nehmen, was ich kriege."

Das ist natürlich so falsch, dass es fast weh tut. Das Leben ist kein Jahrmarkt, auf dem wir uns umschauen und entweder bekommen wir, was wir wollen oder nicht, entweder können wir mit dem Geld, das wir in der Hand haben, kaufen was wir wollen, oder nicht. Wenn wir so leben, dann werden wir niemals leben.


Es ist nicht nur so, dass es keine Knappheit gibt - jede Knappheit ist unnatürlich - schau hoch in den Sternenhimmel, du siehst eine Million Sterne, obwohl es nur ein Tropfen aus dem Ozean des Universums ist ... Alle Knappheit ist eine Lüge, nicht weil es im Moment eine Million Dinge gibt - sondern weil du immer bekommst, wonach du fragst. Wenn du also auf die Markt gehst, auf die Markt des Lebens, dann bestelle das, was du kaufen möchtest, und du wirst es bekommen. Wenn du sagst, dass du es dir nicht leisten kannst, was du willst, dann wirst du es dir nicht leisten können, was du willst – und zwar einfach weil du es so bestellt hast – und nicht, weil das was du dir wünschst für dich nicht geben würde.

Dein Leben gehört nur so lange dir, es liegt nur so lange in deinen Händen, bis du alles womit du es füllen willst, dir einfach bestells. Schaue niemals auf die Angebote. Bestelle, was du willst, und pfeife drauf, ob es sofort ankommt oder nicht. Manchmal kommt deine Bestellung sofort an, manchmal muss sie wiederholt werden. Aber wenn wir es wiederholen und es überhaupt nicht kümmert, ob es ankommt oder nicht, dann wird unsere Bestellung ankommen. Wenn wir wütend werden und fluchen, wenn wir sagen, dass das Leben uns niemals geben wird, was wir wollen, dann wird auch dieser Befehl ankommen – und wir werden nicht bekommen, was wir wollen.


Es ist ein interessantes Spiel ... aber du hast es schon als Kind gespielt ... versuche es erneut und beginne wieder damit, das was du dir wünschst zu bestellen. Die einzige Bedingung dafür ist deine Liebe. Wie sehr bist du bereit, andere Menschen und Dinge in deinem Leben bedingungslos zu lieben? Bist du bereit zu lieben, egal wie andere Menschen dich behandeln? Dann bist du ein König und alle deine Wünsche werden erfüllt. Wenn du hingegen nicht bereit bist, andere Menschen und alles um dich herum zu lieben, dann wirst du ein Bettler. Das ist der Unterschied.

Das Leben ist keine Jahrmarkt. Nur der Bettler muss zwischen verschiedene Dinge die er wünscht wählen. Aber nicht der König ... Und nur du kannst entscheiden, wie du dein Leben lebst - als Bettler oder als König.


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page